Datenschutzrichtlinie

DATENSCHUTZRICHTLINIE

* 1. Administrator personenbezogener Daten

1. Der Administrator personenbezogener Daten im Sinne von Art. 4 Punkt 7 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27.04.2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (DSGVO) ist Maresto Polska Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością mit Sitz in Warschau, Al. Rzeczypospolitej 2 lok. U3, 02-972 Warszawa, NIP: 7010408686, REGON: 147055671, eingetragen im Unternehmerregister des Landesgerichtsregisters unter der KRS-Nummer: 0000493326, Registergericht: Bezirksgericht der Hauptstadt Warschau in Warschau, 12. Handelsabteilung eingetragen im Landesgerichtsregister, Kapitalgesellschaft: 1.000.440,00 PLN.
2. E-Mail-Adresse des Datenverwalters: sales@simhub.com.pl.
3. Administrator gemäß Art. Art. 32 Abs. 1 DSGVO beachtet den Grundsatz des Schutzes personenbezogener Daten und trifft geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um die zufällige oder unrechtmäßige Zerstörung, den Verlust, die Veränderung, die unbefugte Offenlegung oder den unbefugten Zugriff auf die im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verhindern.
4. Die Angabe personenbezogener Daten durch den Kunden ist freiwillig, aber für den Abschluss eines Vertrages mit dem Datenverwalter erforderlich.
5. Der Datenverwalter verarbeitet personenbezogene Daten in dem Umfang, der für die Vertragserfüllung oder die Erbringung von Dienstleistungen für die betroffene Person erforderlich ist.

* 2. Zweck und Grundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Administrator verarbeitet personenbezogene Daten für folgende Zwecke:
1. Erstellung eines kommerziellen Angebots als Reaktion auf das Interesse des Kunden, das das berechtigte Interesse des Datenverantwortlichen darstellt (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO);
2. Abschluss und Durchführung von Kaufverträgen mit Kunden auf Grundlage des abgeschlossenen Vertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO);
3. Bereitstellung elektronischer Dienstleistungen über den Online-Shop auf Grundlage des abgeschlossenen Vertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO);
4. Bearbeitung des Beschwerdeverfahrens, basierend auf der Verpflichtung des Datenverantwortlichen im Zusammenhang mit den geltenden Rechtsvorschriften (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der DSGVO);
5. Buchhaltung im Zusammenhang mit der Ausstellung und Entgegennahme von Abrechnungsdokumenten gemäß den steuerrechtlichen Bestimmungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO);
6. Archivierung von Daten zum Zweck der Geltendmachung, Untersuchung oder Abwehr von Ansprüchen oder zur Notwendigkeit des Nachweises von Tatsachen, was das berechtigte Interesse des Verantwortlichen darstellt (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO);
7. Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail, insbesondere zur Beantwortung von Anfragen an den Verantwortlichen, was das berechtigte Interesse des Verantwortlichen darstellt (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO);
8. Zusendung technischer Informationen über den Betrieb des Online-Shops und die vom Kunden genutzten Dienste, was das berechtigte Interesse des Datenverwalters darstellt (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO);
9. Marketing, das ihr berechtigtes Interesse darstellt (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf einer zuvor erteilten Einwilligung beruht (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

* 3. Datenempfänger. Datenübermittlung in Drittländer

1. Empfänger der vom Datenverantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten können Unternehmen sein, die mit dem Datenverantwortlichen zusammenarbeiten, wenn dies für die Erfüllung des mit der betroffenen Person geschlossenen Vertrags erforderlich ist.
2. Empfänger der vom Datenverantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten können auch Subunternehmer sein – Unternehmen, deren Dienste der Datenverantwortliche zur Datenverarbeitung in Anspruch nimmt, z. B. Buchhaltungsbüros, Anwaltskanzleien, Unternehmen, die IT-Dienstleistungen (einschließlich Hosting-Dienste) anbieten.
3. Der Datenverwalter kann nach geltendem Recht zur Bereitstellung personenbezogener Daten verpflichtet sein, insbesondere zur Bereitstellung personenbezogener Daten an autorisierte staatliche Behörden oder Institutionen.
4. Personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Verwendung von Tools zur Analyse und Verfolgung des Datenverkehrs auf der Website durch den Administrator können an ein Unternehmen mit Sitz außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, z. B. an Google LLC, übertragen werden. Als angemessene Datenschutzmaßnahme hat der Verantwortliche Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 DSGVO mit Anbietern dieser Dienste. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: https://commission.europa.eu/law/law-topic/data-protection_en.

* 4. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

1. Der Datenverwalter speichert personenbezogene Daten für die Dauer des mit der betroffenen Person geschlossenen Vertrags und nach dessen Ablauf für Zwecke der Geltendmachung von Ansprüchen im Zusammenhang mit dem Vertrag und der Erfüllung von Verpflichtungen aus den geltenden Rechtsvorschriften, jedoch nicht länger als Die Verjährungsfrist richtet sich nach den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.
2. Der Datenverwalter speichert personenbezogene Daten, die in Abrechnungsdokumenten enthalten sind, im Rahmen der in den Bestimmungen des Gesetzes über die Waren- und Dienstleistungssteuer und des Rechnungslegungsgesetzes festgelegten Grenzen.
3. Der Datenverwalter speichert personenbezogene Daten, die zu Marketingzwecken verarbeitet werden, für einen Zeitraum von 10 Jahren, jedoch nicht länger als bis zum Widerruf der Einwilligung zur Datenverarbeitung oder bis zum Widerspruch gegen die Datenverarbeitung.
4. Der Datenverwalter speichert personenbezogene Daten für andere als die im Abschnitt genannten Zwecke. 1-3 für die Dauer eines Jahres, es sei denn, die Einwilligung zur Datenverarbeitung wurde zuvor widerrufen und die Datenverarbeitung kann nicht auf einer anderen Grundlage als der Einwilligung der betroffenen Person fortgesetzt werden.

* 5. Rechte der betroffenen Person

1. Jede betroffene Person hat das Recht:
2. Zugriff – Einholung einer Bestätigung vom Administrator, ob ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Werden Daten über eine Person verarbeitet, hat diese das Recht, auf diese Auskunft zu erhalten und folgende Informationen zu erhalten: über die Zwecke der Verarbeitung, Kategorien personenbezogener Daten, Informationen über die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die die Daten weitergegeben wurden oder werden offengelegt werden, über die Dauer der Datenspeicherung oder über die Kriterien ihrer Verarbeitung. Bestimmung des Rechts, die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person zu verlangen und dieser Verarbeitung zu widersprechen (Artikel 15 der DSGVO);
3. eine Kopie der Daten zu erhalten – Erhalt einer Kopie der Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind; die erste Kopie ist kostenlos, und für weitere Kopien kann der Administrator eine angemessene Gebühr erheben, die sich aus den Verwaltungskosten ergibt (Artikel 15 Absatz 3). die DSGVO);
4. Berichtigung – die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten oder die Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen (Artikel 16 DSGVO);
5. Daten löschen – die Löschung personenbezogener Daten verlangen, wenn der Administrator keine Rechtsgrundlage mehr für deren Verarbeitung hat oder die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind (Artikel 17 der DSGVO);
6. Einschränkung der Verarbeitung – Antrag auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Artikel 18 DSGVO), wenn:
- die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird – und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen,
- die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person der Löschung widerspricht und eine Einschränkung ihrer Nutzung verlangt,
- der Verantwortliche die Daten nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Geltendmachung oder Verteidigung von Ansprüchen benötigt,
– die betroffene Person hat der Verarbeitung widersprochen – bis festgestellt wird, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen Vorrang vor den Gründen für den Widerspruch der betroffenen Person haben;
1. zur Übermittlung von Daten – Erhalt der ihn betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format, die er dem Administrator zur Verfügung gestellt hat, und Antrag auf Übermittlung dieser Daten an einen anderen Administrator, wenn die Daten verarbeitet werden auf der Grundlage einer Einwilligung der betroffenen Person oder einer darin enthaltenen Vereinbarung und wenn die Daten automatisiert verarbeitet werden (Art. 20 DSGVO);
2. Einspruch – Einspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für die legitimen Zwecke des Administrators aus Gründen, die mit ihrer besonderen Situation zusammenhängen, einschließlich Profiling. Anschließend beurteilt der Verantwortliche, ob berechtigte berechtigte Gründe für die Verarbeitung vorliegen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen überwiegen, oder ob Gründe für die Geltendmachung, Verfolgung oder Verteidigung von Ansprüchen vorliegen. Überwiegen nach Einschätzung die Interessen der betroffenen Person die Interessen des Verantwortlichen, ist der Verantwortliche verpflichtet, die Datenverarbeitung zu diesen Zwecken einzustellen (Art. 21 DSGVO).
3. Um die oben genannten Rechte auszuüben, sollte sich die betroffene Person über die angegebenen Kontaktdaten an den Administrator wenden und ihm mitteilen, welches Recht und in welchem ​​Umfang sie ausüben möchte.
4. Die betroffene Person hat das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, dem Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten in Warschau, einzureichen.

* 6. Profilerstellung

1. Vom Verantwortlichen erhobene personenbezogene Daten können automatisiert – auch in Form von Profiling – verarbeitet werden. Die Profilierung personenbezogener Daten durch den Verantwortlichen besteht in der Auswertung ausgewählter Informationen über die betroffene Person zum Zwecke der Analyse und Vorhersage persönlicher Vorlieben und Interessen, insbesondere um der betroffenen Person ein personalisiertes Angebot unterbreiten zu können.
2. Die automatische Datenverarbeitung durch den Verantwortlichen hat für die betroffene Person keine rechtlichen Auswirkungen. Die betroffene Person kann der automatisierten Verarbeitung ihrer Daten jederzeit widersprechen.

* 7. Google Analytics

1. Der Administrator nutzt Google Analytics, einen Online-Analysedienst der Google Inc. mit Sitz in den USA.
2. Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website durch den Nutzer ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden an einen Server von Google übertragen und dort gespeichert. Im Auftrag des Administrators wird Google diese Informationen verwenden, um die Nutzung der Website durch die Nutzer zu analysieren, um Berichte über die Websiteaktivitäten zu erstellen und dem Auftraggeber weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.
3. Die Daten werden nicht zur Identifizierung einer natürlichen Person genutzt.
4. Der Nutzer kann die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung seines Browsers verhindern; In diesem Fall können Sie jedoch nicht sämtliche Funktionen der Website vollumfänglich nutzen. Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch Cookies erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren unter folgendem Link: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=pl.
5. Der Nutzer kann der Erfassung und Verarbeitung der Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der Website von Google jederzeit widersprechen, indem er das Browser-Plugin herunterlädt und installiert, das unter der folgenden Adresse verfügbar ist: https://tools.google .com/dlpage/gaoptout?hl= de.